Orden

Orden:

Orden der Ahnenmotte:

Die Elder Scrolls wurden in der Bibliothek des Palastes in der ehemaligen Kaiserstadt aufbewahrt.
Sie waren dort hinter Metallgittern mit dem Zeichen von Akatosh eingeschlossen. Die
Bibliothek befand sich über zwei Stockwerke verteilt im alten Palast. Um zu ihr zu gelangen
musste man zunächst die Quartiere der Wachen durchqueren. Direkt über der Bilbiothek befanden
sich die Räumlichkeiten des ehemaligen Lordkanzlers Ocato.

Nach dem Fall des Kaiserraiches nahmen die Ahnenmotten alle Schriftrollen mit und liessen nichts
in der Bibliothek zurück. Sie zogen sich in den Ahnenmotten-Tempel zurück. Seitdem hat man nicht
mehr viel von ihnen gehört.

In der Bibliothek im Tempel werden sie vom Orden der Ahnenmotte bewacht. Die Adepten dieses Ordens
sind die Einzigen, die noch befugt sind in den Rollen zu lesen. Doch auch sie bezahlen einen
hohen Preis dafür. Nach jeder Lesung in den Schriftrollen der Alten erblinden die Motten-
Priester für eine gewisse Zeit. Je öfter sie in den Schriftrollen lesen, desto länger
erblinden sie, bis sie schließlich ihr Augenlicht auf Dauer verlieren.

Der Orden der Ahnenmotte nimmt nur unter schwierigsten Bedingungen neue Mitglieder auf.
Vorraussetzung für eine Aufnahme ist das der Bewerber zum einen einer Menschenrasse
angehören muß und zum anderen sollte er mindestens Paladin oder Tempelmeister in einem
Tempel sein der einem der Neun geweiht ist.


Psijic-Orden:

Der Psijic-Orden ist im Wesentlichen noch immer das, was er seit seiner Gründung gewesen ist:
Eine Mönchsgemeinschaft, vergleichbar mit einem Kloster. Die Mitglieder dieses Ordens haben
sich dem Studium der Naturkräfte verschrieben, was man im Entferntesten mit Magie vergleichen
kann. Wahrscheinlich gehören die Psijic zu den besten Naturheilkundigen Mönchen Tamriels, und
das schon seit mehr als viertausend Jahren! Ihre Liebe zur Natur entstammt ihrer Inspiration,
die sie auf der Heimatinsel des Ordens finden: Artaeum. Die wenigen, die die Insel besucht haben,
sprechen von atemberaubenden Landschaften und Naturschauspielen. Die Mitglieder des Ordens sind
vornehmlich Mer, wobei nicht bekannt ist, von welchem Elfenstamm die Rede ist. Eine weitere wichtige
Lehre, die die Psijics studieren, ist die der Wahrsagung, weswegen eine Menge Mitglieder in die Dienste
von Königen eintraten.

Um Mitglied dieses doch sehr elitären Naturordens zu werden muß man Kind des Waldes sein und vorallem
elfischer Abstammung.


Orden des tugendhaften Blutes:

Der Orden des tugendhaften Blutes ist eine Organisation, die Jagd nach Vampiren macht. Es ist ihr ausdrückliches
Ziel, "die ehemalige Kaiserstadt vor diesen Kreaturen der Nacht zu schützen". Das Hauptquartier des Ordens befindet sich
im Hause Seridurs der selbst dem Vampirismus zum Opfer gefallen ist und vernichtet wurde. Im Tempelbezirk der ehemaligen
Kaiserstadt in Cyrodiil. Das etwas witzige Problem des "Orden des tugendhaften Blutes" ist das die Mitglieder in erster
Linie Forscher sind und somit nicht über genügend Fähigkeiten verfügen einen großen und  starken Vampir zu besiegen.
Der einzige aus dem Orden der dazu in der Lage wäre ist der ehemalige Leibwächter von Seridur.

Der Orden nimmt immer wieder gerne neue Mitglieder menschlicher, tierischer und elfischer Rassen auf. Vorraussetzung ist
jedoch das man einen entsprechend guten Ruf hat, mindestens Ritter ist und 4 Portionen Vampierstaub mitbringt. Kontakt
bekommt man zu dem Orden sobald der Ruf entsprechend gut ist und man Ritter geworden ist. Nachts wird man auf der Strasse
angesprochen und zum Haus des verblichenen Seridurs gebeten.

 



News
 
Die Seite ist endlich fertig, so wie es aussieht, es hat lange gedauert, aber die Arbeit hat sich gelohnt! Viel Spaß beim Durchlesen und auch beim Spielen.
 
Heute waren schon 1 Besucher (31 Hits) hier!
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden